Bericht von Solveig

Corinna: Tausend Dank, dass Du uns mitgenommen hast! Aus heiterem Himmel „traf uns der Schlag“, aber genau das sind die Dinge, die ich LIEBE!
Mir gefallen Messen gut, nicht unbedingt des Verkaufsteils wegen, sondern weil ich es super interessant finde, zu sehen, was andere so mit ihren Pferden „treiben“.
Es gibt ja tolle Sachen und man bekommt auch neue Denkanstösse und Ideen.
Und wir mittendrin!
Wahnsinn!
Ein Ausflug in die Unbeschwertheit früherer Tage!

Auch wenn Limo in der Showhalle selbst immer wieder von Panikattacken geplagt war, so hat es doch super viel Spaß gemacht, ihn zu reiten, er wurde auf den – zum Teil chaotischen – Abreiteplätzen von Tag zu Tag besser, nachdem er ja durch die vielen Unterbrechungen im Sommer und Herbst und ja auch kurz vor der Messe noch im Vorfeld eher etwas eingerostet war…

Gerne hätt ich trotzdem stellenweise mehr „Steuerung“ gehabt in unseren 3 Minuten, eine Höchstleistung war es ganz sicher nicht! Insgesamt hat es uns aber sehr gut getan, und Limo hat auch ruckzuck mal abgenommen. Eine neue Therapieform für übergewichtige Pferde??

Schön auch die Verschiedenheit innerhalb unserer Gruppe, die auf mich trotzdem einen sehr harmonischen Eindruck machte. Gerne hätt ich mehr von den anderen beim Reiten und von den Pferden mitbekommen, nur war ich da meist grad immer selbst „beschäftigt“.

Aber dazu werde ich ja hoffentlich noch anderweitig Gelegenheit bekommen!

Die Galashow hat mir super gut gefallen, fest in französischer Hand… Ich fand sie vom Niveau her toll, da hab ich schon ganz anderes gesehen. Aber wo waren denn die Iberer und Barocken?? Sind sie out, zu oft schon vorgestellt vor großem Publikum? Oder fehlen neue Ideen?
Was ich auch vermisst habe, war die Möglichkeit, sich vielleicht noch das eine oder andere Kleidungsstück zu „gönnen“, Barockes oder Iberisches habe ich nicht gefunden. Schade.
Richard Hinrichs habe ich das erste Mal erlebt, das war klasse.

Auch schade um den Sonntag, mir kam der Aufbruch sehr abrupt vor, aber andererseits gut so. Die Heimfahrt sonntags war so grausig, dass ich sie gar nicht erwähnen möchte, sondern nur noch vergessen! Ich habe natürlich auch darüber nachgedacht, wie man es hätte anders machen können/sollen, bin aber auch im Nachhinein zu keiner tollen oder mit Sicherheit besseren Lösung gekommen… was soll’s – überstanden, überlebt… fertig!

Fazit: Gerne wieder meinerseits!!! Danke!! Nur die Übernachtungsmodalitäten sind definitiv steigerbar, was mich persönlich anbetrifft,  aber andererseits möchte ich mich nichtsdestotrotz für die Übernahme der Kosten bedanken!! Danke an alle, dass Ihr mich so nett aufgenommen habt!! (Ein pfälzisches „nett“!) 🙂

Bis…..  ???

Liebe Grüße,
Solveig und die barocken/iberischen Schönen

*****************************************************************************