17.5. – Seminar-Besuch

Klassisch-barockes Reiten in Frage und Antwort

Maren Schulze, Hengsthof am Wümmegrund, Schneverdingen

Motivation ist ein Schlüsselwort bei der Ausbildung eines Pferdes. Schließlich ist es am Schönsten, wenn die Pferde gern mitarbeiten. Wo die Grenze zwischen Spaß und Gehorsam liegt, werden wir in diesem Seminar themenübergreifend ansprechen. Hauptdarsteller werden wieder Gastpferde und die Pferde vom Hengsthof sein.
Wir freuen uns auf viele Fragen aus Ihren Reihen.

So war es angekündigt, dieses Seminar mit dem vielversprechenden Titel.
Und es hielt, was es versprach.
Maren gab ausführliche Antworten auf die verschiedenen Fragen der Zuschauer, insbesondere demonstrierte sie detaillierte Ausführungen auf die Beckenbewegungen des Reiters und die Einwirkungsmöglichkeiten im Galopp im Sattel.

THEMEN:

Spannungsaufbau als Grundlage für die Lastaufnahme der Hinterhand. Spannung ohne Verspannung – wie geht das? Mehr Power für ruhige Pferde

Wunderbar demonstriert von dem herrlichen Schecken Shagun, der die verschiedenen Phasen der Grundspannung schön aufzeigte. Wirklich großartig geritten ein brauner P.R.E., eher ängstlich und schüchtern, unter seiner ausgezeichnet sitzenden und einwirkenden Reiterin immer vertrauensvoller und losgelassener werdend. Bei zwei weiteren Pferden hätte man sich vielleicht noch mehr Spannung gewünscht, um sie in ausdrucksvolleren Bewegungen sehen zu können.

Traversalen – korrekte Biegung und Dehnung als Voraussetzung für die schönsten Traversalen. Anregungen zur Korrektur von Problemen in den Traversalen

Marens Bereiterin stand hier Rede und Antwort und es entspann sich insbesondere um die Bedeutung des inneren Schenkels eine lebhafte Diskussion  🙂
Hierzu hätte man sich gewünscht, dass verschiedene Pferde Traversalen gezeigt hätten und dass dem Thema Dehnung mehr Gewicht gegeben worden wäre. Die Ausführungen waren für den „Otto-Normal-Reiter“ vielleicht manchmal zu detailliert, hier und da sah man rauchende Köpfe.

Galopp-Arbeit: Von den ersten Sprüngen bis zur Versammlung – Hilfengebung und Tipps zur Verbesserung des Galopps

Das Thema Galopp wurde ausführlich, intensiv und von vielen Seiten behandelt. Hier sollte für wirklich jeden Zuschauer etwas dabei gewesen sein. Insbesondere Marens Ausführungen zum Thema Sitz und Einwirkung waren in ihrer Ausführlichkeit und Detailgenauigkeit hervorragend, wenn auch für manche vielleicht etwas zu viel. Hier sah man eines der Themen, in denen sich die ausgezeichnet sitzende Maren Schulze wohl und „zu Hause“ fühlt, in harmonischem Zusammenspiel mit ihrem wunderschönen Lusitano.

Zu Gast: Carolin Schömer – Zirkuslektionen und Freiheitsdressur
Carolin Schömer ist Trainerin für Zirkuslektionen und Freiheitsdressur.  Carolin wird erläutern, wann und wie Zirkuslektionen Sinn machen und welche positiven Veränderungen sie am Pferd auslösen können. Ihr Lusitanohengst wird sie dabei unterstützen.

Ganz, ganz großartig!! Das war ein Hochgenuß. Fragen ausführlich und gefühlvoll beantwortet, immer auf die Individualität des Pferdes hinweisend und eingehend, immer daran appellierend, dem Pferd zuzuhören und sein Wesen zu erkennen und entsprechend zu handeln. Eine ganz großartige Demonstration!

Insgesamt ein herrlicher Tag, noch dazu unglaubliches Glück mit dem Wetter (es fand alles draußen statt). Eine gelöste, freundliche Stimmung, das Verhältnis der Reiter untereinander offenbar gut und freundschaftlich. Wieder und wieder zum Wohle des Pferdes, immer wieder kleine und große Hinweise im Hinblick auf Motivation und Individualität.
Eine Freude für’s Auge die ausnahmslos schön und gefühlvoll sitzenden Reiterinnen und die durchweg zufriedenen Pferde.

Vielen Dank an Maren Schulze und ihr Team für diesen interessanten Seminar-Tag!

***********************************************************************************

nach oben —————— zur Startseite